Wald- und Werkgruppe

Kinder ab ca. 3.5 Jahren bis 5 Jahre

Die dritte Gruppe, die Wald- und Werkgruppe, für Kinder ab circa 3,5 Jahren arbeitet teilautonom zur Zwergengruppe. Es besteht eine enge, geregelte und verbindliche gruppenübergreifende Zusammenarbeit. Wir sind mit den Kindern viel im Wald und geniessen auch das bräteln und herumtoben auf dem weichen Waldboden.

Die Kinder dieser Gruppe werden auf den Kindergarteneintritt vorbereitet.



Tagesablauf

Beispiel eines Tagesablaufs aus der Kita:

 

07:00 – 09:00 Uhr

Die Kinder kommen in die Kita

07:30 – 09:15 Uhr

Individuelles Frühstück

09:15 – 12:00 Uhr

Wir gehen in den Wald

12:00 – 13:00 Uhr

Wir essen Z’Mittag in der Kita, im Innenhof oder im Wald

13:15 – 14:00 Uhr

Siesta in der Kita, im Innenhof oder im Wald

14:15 – 16:30 Uhr 

Basteln, werken, spielen in der Kita, oder im Wald und auf dem Spielplatz. Z’Vieri essen

16:30 – 18:00 Uhr

Die Kinder werden in der Zipfelmütze abgeholt

 


Der Wald

Durch den Aufenthalt im Lebensraum Wald können die Kinder wichtige Erfahrungen sammeln und die Natur mit allen Sinnen erleben. 

Dem Wald treten wir mit grosser Wertschätzung und Respekt gegenüber. Das Kennenlernen verschiedenster Naturmaterialien, Farben, Geruch, Tiere stellt für jedes Kind eine nachhaltige Bereicherung dar.

Die Kreativität und die Fantasie werden durch eine immer wieder verändernde Umwelt angerecht und erweitert. 


Räumlichkeiten

Die Räume und Einrichtungen sind den Bedürfnissen der Kinder angepasst. Wir bieten viel Platz für Bewegung, Kreativität und Ruhephasen. Lavabos, Esstische und Stühle sind den Bedürfnissen der Kinder angepasst, damit die Kinder möglichst selbstständig sein dürfen. Sie werden im Erwerb der Selbstständigkeit von den Betreuerinnen begleitet und unterstützt. 


Gruppengrösse und Personal

12-15 Kinder im Alter von ca. 3.5 bis ca. 5 Jahren werden von einer diplomierten Betreuerin einer Lernenden und einer Praktikantin betreut.

Die Kinder werden während des Tages nach ihren Bedürfnissen in Kleingruppen aufgeteilt. 


Eingewöhnung

Gemeinsam mit den Eltern wird ein individueller Eingewöhnungsplan erstellt. Die Eingewöhnung soll so dem Kind angepasst sein, dass es sich nach den ersten Besuchen mit den Eltern sicher und wohl fühlt, sich für einige Zeit mit der Bezugsperson und der Kindergruppe in der Kita aufzuhalten. Deshalb legen wir einen grossen Wert darauf, die ersten Besuche oft und regelmässig durchzuführen, damit sich das Kind an die neue Umgebung und die Betreuungspersonen gewöhnen kann. Die Eingewöhnungsdauer nach den Besuchen variiert und wird mit den Eltern gemeinsam bestimmt.