Zwerge

Kleinkindergruppe

Kinder ab ca. 2 Jahre bis ca 3.5 Jahre

Die Zwergengruppe arbeitet teilautonom zur Wald und Werkgruppe. Es wird individuell auf ihre Bedürfnisse eingegangen und nach Ansatz von Dr. Emmi Pikler gearbeitet. Die Kinder werden motiviert vieles selber zu tun damit sie ihre Selbstständigkeit erwerben können.

Es wird viel Zeit in den Bewegungsräumen sowie im Innenhof oder im Wald verbracht, damit sich die Kinder in der Grobmotorik entfalten können.  



Tagesablauf

 

07:00 – 09:00 Uhr

Die Kinder kommen in die Kita

07:30 – 09:15 Uhr

Individuelles Frühstück

09:15 – 11.15 Uhr

Wir halten uns im Freien auf, betätigen uns kreativ oder lassen unserem Spiel freien Lauf 

11:30 – 12:15 Uhr

Wir essen Z’Mittag in der Kita oder im Innenhof, Zähneputzen

12:30 – 14:00 Uhr

Schlafenszeit oder machen Siesta

14:15 – 16:30 Uhr 

Basteln, werken, spielen in der Kita, oder im Wald und auf dem Spielplatz. Z’Vieri essen

16:30 – 18:00 Uhr

Die Kinder werden in der Zipfelmütze abgeholt

 


Gruppengrösse und Personal

12-15 Kinder im Alter von 2 Jahren bis ca. 3.5 Jahren. Diese Gruppe wird von zwei diplomierten Betreuerinnen, ein-bis zwei Lernenden und ein bis zwei Praktikant/innen betreut. Die Kinder werden während des Tages nach ihren Bedürfnissen in Kleingruppen aufgeteilt. 


Pädagogik

In Anlehnung an die Pikler Pädagogik lassen wir den Kinder viel Zeit, sich nach Lust und Laune zu bewegen, Kreativ zu sein und mit anderen Kindern zu spielen. 

Wir fördern ihre Selbstständigkeit und geben bei Bedarf Hilfestellungen. Zusätzlich bieten wir  Aktivitäten in den verschiedensten Bereichen, welche die Kinder freiwillig und bei Interesse nutzen dürfen. 

Bewegung hat für uns einen hohen Stellenwert, deshalb verbringen wir mit den Kindern täglich viel Zeit draussen. (Wald, Spiel und Sportplätze, Innenhof...)


Räumlichkeiten

Wir bieten gut vorbereitete Räumlichkeiten an, in denen sich jedes Kind frei entfalten, wohl und geborgen fühlen kann um den nächsten Entwicklungsschritt ohne Stress und Druck zu vollziehen. Wir strukturieren und rhythmisieren den Tagesablauf, weil es dem Kind Sicherheit und Orientierung gibt.

Wir als Pädagoginnen wachsen zusammen mit den Kindern, lernen von ihnen und besuchen zudem regelmässig interne und externe Weiterbildungen.

In der Kita Zipfelmütze dürfen sich die Kinder nach ihrem eigenem Zeitplan entwickeln. Sie dürfen ihre Gefühle ausleben, nach Herzenslust bewegen oder zurückziehen und einfach sein.


Eingewöhnung

Die Eingewöhnung wird individuell dem Kind und den Eltern angepasst. Uns ist es wichtig, dass das sich das Kind langsam an die neue Umgebung und die Betreuungspersonen gewöhnen kann. Deshalb legen wir grossen Wert auf die ersten Eingewöhnungstage. Diese können individuell variieren und wenn das Kind bereit ist, wird die erste Trennung vollzogen. 

Die Trennungszeiten werden dann langsam angepasst und verlängert, bis sich das Kind sicher und wohl fühl für einen ganzen Kita Tag.